10 Jahre GRENZPOSTen e.V.

Liebe LeserInnen, liebe Vereinsmitglieder, liebe UnterstützerInnen und liebe InteressentInnen des GRENZPOSTen e.V.,

seit nunmehr 10 Jahren gibt es das Projekt "GRENZPOSTen" schon, und es liegt eine ereignisreiche und von vielen Höhen und Tiefen geprägte Zeit hinter uns allen. Mit unserer zuletzt erschienenen Ausgabe Nr. 27 waren bzw. sind leider mehrere Abschiede verbunden. Von einem habt ihr wahrscheinlich schon gelesen, denn unsere Katja wollte auf eigenen Wunsch das Team verlassen und hat dies bereits getan. Kurz darauf kündigte sich ein weiterer Abschied an: Auch Tina hat diesmal endgültig den GRENZPOSTen verlassen. Auf sie warten nun ganz besonders viele neue berufliche Herausforderungen, die ihre gesamte Zeit beanspruchen und ihre volle Kraft und Energie erfordern.
Zurück bleiben nun die wahren Helden, denn bei Abschieden werden meist die gelobt, die gehen. Doch die, die hier weiter machen wollen, sind diejenigen, die das besondere Lob verdienen. Allen voran Franzi, die von Anfang an dabei ist und den Verein seit zwei Jahren mit viel Engagement als erste Vorsitzende führt, ihre Erfahrungen einbringt und stets optimistisch bleibt. Auch sie arbeitet seit einiger Zeit in einem Vollzeitjob und kann sich leider nicht mehr so einbringen, wie es früher immer der Fall gewesen ist. Da ist Janina, die immer kämpft und trotzdem oder gerade deshalb so wundervolle Texte aufs Papier zaubert. Da ist Jacqueline, die mit Feuereifer Ideen ausbrütet und in vielen Bereichen tatkräftig unterstützt. Und da ist Anna, die nun relativ spontan das Layout übernommen hat und Heft 27 damit ein Gesicht gegeben hat. Doch all diese vier wunderbaren Menschen reichen nicht aus, um die Arbeit beim GRENZPOSTen (Vereinsorganisation und Steuererklärung, Heftplanung, Artikelerstellung, Homepagebetreuung, Versandabwicklung, E-Mail-Beantwortung, Layout, Öffentlichkeitsarbeit, um nur mal ein paar der Aufgabenbereiche zu nennen) dauerhaft zufriedenstellend und ehrenamtlich (neben Vollzeitberufen) meistern zu können.
Wir haben deshalb vorerst folgendes entschieden:
Dies wird zunächst die letzte Druckausgabe gewesen sein, die wir herausgegeben haben. Die Heftplanung und -erstellung ist der größte Aufgabenbereich, den keiner von uns mehr übernehmen kann, nachdem nun Katja und Tina weg sind, die sich größtenteils darum gekümmert haben. Wir überlegen derzeit, eine Alternative, z.B. in Form eines Onlinemagazins oder Blogs, oder ähnliches, herauszugeben. Die Pläne sind aber derzeit noch nicht konkret genug, so dass wir euch dazu noch nichts sagen können. Fest steht, dass alle vier verbliebenen Mitarbeiterinnen unbedingt weitermachen wollen, in welcher Form auch immer. Es muss nun vieles neu sortiert und überlegt werden, daher wollen wir uns selbst Zeit geben, alles in Ruhe zu durchdenken. Informationen über den Stand der Dinge erhaltet ihr weiterhin über die Homepage. Auch alle bisher erschienenen Ausgaben können weiterhin über den Onlineshop geordert werden. Wir gehen daher nun in eine Phase der Neustrukturierung und Neufindung. Darüber hinaus benötigen wir Menschen, die bereit sind, den GP am Leben zu erhalten. Hinter dem Projekt steht so viel Arbeit, die von vier Leuten nicht getragen werden kann, deshalb bitten wir nun um eure Hilfe. Wie das Ganze ausgehen wird, wissen wir noch nicht, aber wir werden euch natürlich zu gegebener Zeit an dieser Stelle darüber informieren.

Euer GRENZPOSTen-Team

 

Ausgabe 27 mit Extraheft druckfrisch erschienen!

Thema: "Borderline und Kreativität"

[Bestellen...]

23.12.2013

 


NEUE (ONLINE-)STUDIEN!!!   

Link

Eintrag vom 23.11.2013


Neue Website der Forschergruppe des ZI-Mannheim und des Zentrums für Psychosoziale Medizin (ZPM) des Universitätsklinikums Heidelberg

Das Zentralinstitut für seelische Gesundheit (ZI) Mannheim und das Zentrum für Psychosoziale Medizin (ZPM) des Universitätsklinikums Heidelberg informieren auf ihrer neuen Website ausführlich über die Studien ihrer gemeinsamen Klinische Forschergruppe (KFO).

Unter www.kfo256.de finden Sie neben den Beschreibungen der verschiedenen Teilstudien Informationen zum Ablauf, den organisatorischen Details sowie Kontaktdaten aller Ansprechpartner.

Über ein Kontaktformular können Sie sich dort unverbindlich für ein erstes Vorgespräch anmelden.

Die Forscher der KFO freuen sich, von Ihnen zu hören!  

 
 


Nächste Ausgabe

Wir arbeiten derzeit fleißig an der neuen Ausgabe, werden sie aber aufgrund unserer privaten und beruflichen Auslastung 2012 nicht mehr herausbringen können.
Im Frühjahr 2013 wird dann aber das neue Heft Nr. 26 erscheinen!
Bis dahin wünschen wir euch eine gute Zeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2013.

Euer GRENZPOSTen-Team 

PS: Artikel zum Thema "Borderline und Selbstkonzept" könnt ihr bis 15.01.2013 gern noch einreichen. Gesucht werden auch noch Leserartikel mit Kurzgeschichten und Gedichten!

Teilen